INTERAKTIVE STUDIENSUCHE
» Aufklappen

ZFUW der Universität Koblenz-Landau

Fernstudienkurs Deutsches Umweltrecht

Lernziele
Ziel dieses Fernstudienkurses ist es, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein grundlegendes Verständnis sowie eine umfassende und praxisorientierte Übersicht über das deutsche Umweltrecht zu verschaffen. Kenntnisse zum Umweltverfassungsrecht, zu den Prinzipien und Instrumenten des Umweltrechts, zur Bedeutung und Ausgestaltung des Umweltverwaltungsrechts wie auch des Umweltprivat- und des Umweltstrafrechts werden ebenso vermittelt wie ein detaillierter Überblick über wesentliche Bereiche des medienbezogenen Umweltrechts (Abfallrecht, Immissionsschutzrecht, Wasserhaushalts- und Gewässerschutzrecht).
Zielgruppe
Der Kurs wendet sich in erster Linie an Ingenieure/innen und Naturwissenschaftler/innen im Beschäftigungsumfeld Umweltschutz, aber auch an Absolventen/innen anderer Fachrichtungen wie z.B. Juristen und Verwaltungsfachleute, Wirtschafts-, Sozial- und Politikwissenschaftler, Raumplaner u.a.m. sowie an alle Interessierten, die sich beruflich mit dem Fragen des Umweltrechts befassen.
Zulassungsvoraussetzungen
Für den Fernstudienkurs gibt es keine formalen Zulassungsbeschränkungen. Allerdings ist der Inhalt des Kurses auf Teilnehmer mit Universitäts- bzw. Fachhochschulabschluss oder vergleichbarer Qualifikation ausgerichtet. Teilnehmende ohne diese Voraussetzungen müssen mit höherem Zeitaufwand rechnen.

Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen begrenzt.
Unterrichtszeiten
4 Präsenzseminare, i.d.R. jeweils samstags, zwischen Mai und Juli 2015. Davon müssen 2 besucht werden.
Veranstaltungsorte, Termine und Dauer
VeranstaltungsorteTermineDauer
KoblenzSoSe
5 Monate
Bewerbungsschluss
Der Fernstudienkurs Deutsches Umweltrecht ist ein wissenschaftliches Weiterbildungsangebot im Blended-Learning-Format. Durch die Verknüpfung von klassischem Fernstudium mittels schriftlicher Studienmaterialien mit den Vorzügen modernen E-Learnings und wenigen Präsenztagen wird ein hohes Maß an zeitlicher und räumlicher Flexibilität für die Teilnehmer/innen erreicht, was insbesondere für Berufstätige von Vorteil ist.

Acht Studienbriefe bilden die Grundlage des Kurses, ergänzt um eine E-Learning-Plattform mit diversen Kommunikationstools und vier Präsenzseminare (von denen mind. zwei besucht werden müssen).

Der Zeitbedarf während des Semesters beträgt etwa zehn bis zwölf Wochenstunden.

Die Bearbeitung der Studientexte und Einsendeaufgaben erfolgt zu Hause. Die Präsenzseminare vermitteln vertiefende Kenntnisse zu ausgewählten Themen, stellen neueste Entwicklungen im Umweltrecht vor, bieten die Möglichkeit der Diskussion im Teilnehmerkreis und mit den Dozenten und bereiten auf die - optionale - Prüfung vor.
Kosten
GesamtkostenEinschreibegebührStudiengebührPrüfungsgebühr
890,00 €
MwSt.-befreit
- Keine Angaben -- Keine Angaben -- Keine Angaben -
Fördermöglichkeiten
Bildungsschecks und -gutscheine, siehe http://www.uni-koblenz-landau.de/zfuw/deutsches-umweltrecht/kosten
Studieninhalte
Grundlagen des Umweltrechts:
Rechtsquellen des Umweltrechts • Umweltverfassungsrecht • Prinzipien des Umweltrechts (Vorsorgeprinzip, Verursacherprinzip, Gemeinlastprinzip, Kooperationsprinzip, Grundsatz der Nachhaltigkeit) • Instrumente im Umweltrecht (rechtliche Instrumente, planerische Instrumente, Instrumente direkter und indirekter Verhaltenssteuerung, ökonomische Instrumente, Instrumente staatlicher Eigenvornahme)

Umweltverwaltungsrecht:
Bedeutung des Umweltverwaltungsrechts • Der Verwaltungsakt als zentrales behördliches Handlungsinstrument • Umweltordnungsrecht • Gefahrenabwehr nach allgemeinem Polizei- und Ordnungsrecht • Vollstreckung und Kostenerstattung • Primärrechtsschutz • Sekundärrechtsschutz

Umweltprivatrecht:
Begriff und Systematik des Umweltprivatrechts • Privatrechtliche Ansprüche und öffentliches Recht • Beseitigungs- und Unterlassungsansprüche (Abwehransprüche) gegen Umweltbeeinträchtigungen • Ausgleichs- und Schadensersatzansprüche

Umweltstrafrecht:
Allgemeiner Teil des Umweltstrafrechts • Besonderer Teil des Umweltstrafrechts • Umweltordnungswidrigkeitenrecht

Umweltverträglichkeitsprüfungen:
UVP und SUP als Instrumente der Umweltvorsorge • Verfahrensablauf und Verfahrensebenen • Allgemeine Vorschriften für Umweltprüfungen • Die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) • Die Strategische Umweltprüfung (SUP) • Umweltprüfung (UP) nach Baurecht (BauGB) • Methodisch-inhaltliche Aspekte

Wasserhaushaltsrecht / Gewässerschutzrecht:
Rechtsgrundlagen des Gewässerschutzrechts • Wasserhaushaltsgesetz • Grundsätze der Gewässerbewirtschaftung nach WRRL • Öffentlich-rechtliche Benutzungsordnung • Unterhaltung und Ausbau von Gewässern • Hochwasserschutz • Wasserschutzgebiete • Wasserversorgung • Abwasserbeseitigung • Gewässeraufsicht • Abwasserabgabengesetz

Abfallrecht:
Geschichte, Rechtsgrundlagen und Systematik des Abfallrechts • Der Anwendungsbereich des KrWG • Die Organisation der Abfallentsorgung • Die Überwachung der Abfallentsorgung • Gebühren • Strafrechtliche Aspekte im Abfallrecht

Immissionsschutzrecht:
Geschichte, Rechtsgrundlagen und Systematik des Immissionsschutzrechts • Anlagenbezogenes Immissionsschutzrecht • Verkehrsbezogener Immissionsschutz • Gebietsbezogener Immissionsschutz • Klimaschutzrecht
Akkreditierung
- Keine Angaben -
Fächer: Recht (weitere), Umweltwissenschaft
Abschluss: Zertifikat
Zeitmodelle: Berufsbegleitend
Start: SoSe in Koblenz
Hochschule: ZFUW der Universität Koblenz-Landau
Kosten: 890,00 EUR

MwSt.-befreit
» WEITER ZUM ANBIETER
ZFUW der Universität Koblenz-Landau
INFOS ANFORDERN

ZFUW der Universität Koblenz-Landau beantwortet gerne Ihre Fragen und schickt Ihnen auf Wunsch portofrei, kostenlos und unverbindlich weiteres Infomaterial zu.

Ihre Daten werden vertraulich behandelt.

Anrede:*
Vorname:*

Name:*

Straße:*

PLZ/Ort:*
E-Mail:*

Telefon:

Nachricht:
Ja, schicken Sie mir kostenlos und unverbindlich Informationen zu.
  • InfomaterialKostenloses Infomaterial anfordern
  • Zur HomepageZur Homepage
  • AnbieterprofilZum Anbieterprofil
  • Dieses Angebote einen Freund empfehlenWeiterempfehlen
  • DruckenDrucken