Erster berufsbegleitender Bachelorstudiengang Optometrie

Jena (dpa/tmn) – Optometrie lässt sich bald berufsbegleitend auf Bachelor studieren. Möglich ist das im Fortbildungszentrum des deutschen Zentralverbandes der Augenoptiker (ZVA) in Knechtsteden im Rheinland.

Eingerichtet wird das Studienangebot zum nächsten Wintersemester in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Jena. Der neue BA-Studiengang gehört zum Fachbereich SciTec der FH. Nach Angaben der Hochschule ist ein Unterschied zu den bisherigen universitären augenoptischen Angeboten, dass die Studenten während der gesamten Studienzeit berufstätig bleiben können.

Außerdem soll es erstmals möglich sein, Wissen aus einem speziellen Meisterkurs vollständig auf das Hochschulstudium anzurechnen: In den ersten vier Semestern bereiten sich die Studierenden in diesem Lehrgang auf die Meisterprüfung im Augenoptikerhandwerk vor. Danach steigen sie in das 5. Studiensemester ein. Eine Einschreibung ist einmal im Jahr möglich. Voraussetzung sind der Gesellenbrief und die Fachhochschulreife.