Jede neunte Firma plant Neueinstellungen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Im zweiten Quartal will jedes neunte Unternehmen (11 Prozent) neues Personal einstellen.

Das zeigt eine repräsentative Arbeitgeber-Befragung des Personaldienstleisters Manpower. Demnach planen nur wenige Firmen (3 Prozent) von April bis Juni Entlassungen. Saisonal bereinigt ergibt sich unterm Strich ein Plus von 7 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist das ein Anstieg um 4 Prozentpunkte. Befragt wurden 1000 Arbeitgeber.

Besonders im Bereich Finanzen und Immobilien wird Personal gesucht. Dort liegt der saisonal bereinigte Netto-Beschäftigungsausblick, für den geplante Einstellungen mit Entlassungen verrechnet werden, bei plus 22 Prozent für das zweite Quartal. Optimistisch blicken auch das Baugewerbe sowie der Bereich Energie und Versorgung in die nächsten Monate (plus 7 Prozent). Weniger gut sind die Aussichten im produzierenden Gewerbe (plus 1 Prozent).

Im Vergleich der Wirtschaftszentren Berlin, Frankfurt am Main, München und dem Ruhrgebiet sind Arbeitgeber in Berlin am optimistischsten gestimmt. Dort ergibt sich ein saisonal bereinigter Netto-Beschäftigungsausblick von plus 16 Prozent. Am niedrigsten ist der Wert im Ruhrgebiet mit plus 1 Prozent.