Neues Studienprogramm zur Ausbildung von Berufsschullehrern

Ingolstadt/Eichstätt (dpa/tmn) – Ein neuartiges Studium soll künftig die Ausbildung von Berufsschullehrern mit der Fachrichtung Maschinenbau ermöglichen. Dafür arbeiten die Fachhochschule Ingolstadt und die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt zusammen.

Das Studium soll zum kommenden Wintersemester starten, wie die beiden Hochschulen mitteilen. FH und Universität wollen ein gemeinsames Bachelor-/Masterprogramm anbieten. Mit zwei Abschlüssen, dem Bachelor of Engineering und dem Master of Education, erhalten die Absolventen die Befähigung, an beruflichen Schulen zu unterrichten. Grundstein für dieses Modell ist die für Montag, 21. Januar, geplante Unterzeichnung einer Vereinbarung zwischen beiden Hochschulen.