Personaldienstleistung wird zum Ausbildungsberuf

Bonn (dpa/tmn) – Zum 1. August startet ein neuer Ausbildungsberuf für Fachkräfte in Personalabteilungen. Sie dauert drei Jahre und steht allen Schulabgängern offen. Das teilt das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) in Bonn mit.

Die neuen Personaldienstleistungskaufleute sollen nach der Ausbildung zum Beispiel als Personalreferenten oder Personalsachbearbeiter in Personalabteilungen oder bei entsprechenden Dienstleistungsunternehmen einen Arbeitsplatz finden.

Dort wird zu ihren Aufgaben gehören, Mitarbeiter auszuwählen, passgenau einzusetzen und in ihrer Weiterbildung zu unterstützen. Nach Einschätzung des Bundesinstituts werden Qualifikationen in diesem Bereich wegen der demografischen Entwicklung künftig noch wichtiger. Aus diesem Grund hat das Institut im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums den neuen Ausbildungsberuf entwickelt.