Soziale Arbeit: Programm bringt Frauen in Führungsposition

Bonn (dpa/tmn) – Ein Mentorenprogramm an der Universität Bonn soll Frauen auf Führungspositionen im sozialen Bereich vorbereiten. Frauen sollten die Möglichkeit erhalten, ihre Karriere aktiv zu gestalten, sagte Prof. Klaus Hildemann von der Universität Bonn.

Obwohl zwei Drittel der Beschäftigten in der Sozialen Arbeit Frauen seien, würden die Führungspositionen meist mit Männern besetzt. Das Angebot richtet sich an Studentinnen, aber auch an Studenten in dem Masterstudiengang Sozialmanagement. Auf Wunsch wird ihnen ein Mentor zur Seite gestellt, der sie während ihres viersemestrigen Studiums berät. Das Programm soll den Teilnehmern Ziele aufzeigen, ihnen den Anschluss an Netzwerke in der Branche ermöglichen sowie Kompetenzen und Potenziale erarbeiten und fördern. Das Angebot startet zum Sommersemester 2008. Im Rahmen des Programms arbeitet die Universität Bonn mit der Fliedner Akademie Duisburg zusammen.