Mathematik

Lernziele

Die Nebenstudienrichtung Mathematik bereitet in erster Linie auf die Erteilung von Mathematik-Unterricht an Grundschulen mit vertieften Schwerpunkten vor. Darüber hinaus werden Grundlagen für den Mathematik-Unterricht in der Sekundarstufe I geschaffen. Mathematik wird in mehreren Teildisziplinen zusammen mit ihren didaktischen und methodischen Konzepten studiert. Die inhaltlichen Schwerpunkte ergeben sich aus den Anforderungen des mathematischen Unterrichts und seiner Gestaltung. Dabei sollen die Studierenden weitgehende Selbstständigkeit im Umgang mit mathematischen Problemen und Lösungsstrategien gewinnen.

Zielgruppe

Abiturienten

Zulassungsvoraussetzungen

– Keine Angaben –

Unterrichtszeiten

– Keine Angaben –

Bewerbungsschluss

30.09.

Fördermöglichkeiten

– Keine Angaben –

Studieninhalte

Der Bachelor-Studiengang an der Universität Erfurt umfasst eine Haupt- und Nebenstudienrichtung (Zwei-Fach-Bachelor) sowie das Studium Fundamentale. Es hat das Ziel, Fachinhalte und Berufsfeldorientierung sowie fachübergreifende Kompetenzen zu vermitteln. Die Regelstudienzeit beträgt sechs Semester, davon entfallen auf die Orientierungsphase zwei Semester und auf die Qualifizierungsphase vier Semester. Der Studiengang gliedert sich in Module, die aus einer oder mehreren Lehr- und Prüfungseinheiten bestehen.

In der Orientierungsphase stehen die mathematischen Gebiete Lineare Algebra, Analytische Geometrie, Analysis, Elementare Zahlentheorie, Kongruenz- und Ähnlichkeitsgeometrie, Kombinatorik und Stochastik auf dem Programm, die wiederum in der Qualifizierungsphase vertieft und um die Didaktik der Sekundarstufenmathematik ergänzt werden.

Eine Übersicht über die einzelnen Mo­dule ist in der Prüfungsordnung enthalten.
sulwww.uni-erfurt.de/pruefungsangelegenheiten

Akkreditierung

– Keine Angaben –

Info

Studienfächer:

Studienmodelle:

Studienorte:

Studienbeginn:

Wintersemester

Dauer:

6 Semester

Anbieter:

Universität Erfurt

Kosten: