Public Health – Master of Science

Lernziele

Der Master of Public Health ist eine Qualifikation

? für Aufgaben in Planung, Management und Umsetzung von Maßnahmen in der Gesundheitsversorgung und Prävention
? für die Erforschung, Entwicklung und Evaluierung gesundheitswissenschaftlicher Programme und Konzepte
? für die Übernahme von Leitungspositionen zur politischen und ökonomischen Steuerung des Gesundheitssystems.

Zielgruppe

Angehörige verwandter Fachgebiete mit einem ersten berufsqualifizierenden Studium.

Zulassungsvoraussetzungen

– Keine Angaben –

Unterrichtszeiten

Mo-Do 14.00 – 19.00

Bewerbungsschluss

15. Mai

Fördermöglichkeiten

– Keine Angaben –

Studieninhalte

Das interdisziplinäre Fachgebiet Gesundheitswissenschaften / Public Health befasst sich mit den Bedingungen für Gesundheit und Ursachen von Krankheit soweit sie in der natürlichen, technischen und sozialen Umwelt der Menschen begründet liegen. Public Health entwickelt und evaluiert Maßnahmen der Gesundheitsförderung und Prävention, der qualitätsgesicherten Gesundheitsversorgung und der Unterstützung von Patienten und Patientinnen in der Krankheitsbewältigung. Es untersucht die Leistungen des Gesundheitssystems und die Möglichkeiten, diese politisch und ökonomisch zu steuern. Zielgrößen des Forschens und Handelns in den Gesundheitswissenschaften sind die Verbesserung der Gesundheit und Lebensqualität der Bevölkerung insgesamt sowie besonders vulnerabler oder benachteiligter Bevölkerungsgruppen.

Akkreditierung

– Keine Angaben –

Info

Studienmodelle:

Studienorte:

Studienbeginn:

Wintersemester

Dauer:

6 Semester

Anbieter:

Berlin School of Public Health an der Charité

Kosten: