Anwendungsneutrale IT-Verkabelung richtig geplant: von IT und Gebäude-Automation bis zur Fertigung

Lernziele

Lernen Sie wie Sie eine anwendungsneutrale Verkabelung mit 20 Jahren Nutzbarkeit planen und installieren: vom Netzwerk-Anschluss im Büro über die Gebäude-Automation bis zur Fertigung. Ein Kabelsystem für alle Anwendungen. Voraussetzung für den Erfolg sind nicht nur das ?richtige? Kabel, sondern auch die geeignete modulare Strukturierung der Verkabelung mit sauberen Übergabepunkten zu den verschiedensten Nutzungsbereichen.

Zielgruppe

  • Entscheider
  • Führungskräfte
  • Projektleiter
  • Fachplaner aus dem Bereich der Gebäudeleittechnik
  • Planende Mitarbeiter der Installationsunternehmen
  • IT-Experten verantwortlich für Verkabelung

Das Seminar wendet sich an Planer, Betreiber von Kabelsystemen sowie an Installationsunternehmen aus dem Bereich IT, Gebäude-Leittechnik und Automation, Gleichstromversorgung für LED Beleuchtung und anderen. Das Seminar vermittelt aufbauend auf einer fundierten theoretischen Basis anhand vieler Beispiele praxisnahes Wissen aus dem Planungsalltag. Vertieft werden die vermittelten Informationen und Kenntnisse durch praxisnahe Planungsübungen.

Zulassungsvoraussetzungen

– Keine Angaben –

Unterrichtszeiten

Die Veranstaltung beginnt um 10:00 Uhr und endet um 16:00 Uhr.

Bewerbungsschluss

– Keine Angaben –

Fördermöglichkeiten

– Keine Angaben –

Inhalte

In diesem Seminar lernen Sie:

  • was die richtigen und die falschen Entscheidungen in mehr als 20 Jahren standardisierte Kommunikationsverkabelung waren, welche Prognosen richtig, welche falsch waren, was für die Zukunft zu beachten ist und wo sich Theorie und Praxis unterscheiden,
  • wie hochwertige, praxisnahe und bezahlbare Messverfahren zur Vorbereitung einer Abnahme der Verkabelung aussehen sollten,
  • was die prägenden und letztendlich qualitätsentscheidenden Anforderungen an Kabel und Anschlusstechnologie für Twisted Pair und Lichtwellenleiter sind,
  • wo die Leistungsgrenzen von Twisted Pair und Glasfaser liegen,
  • warum das Verständnis des Zusammenhangs der Kabelnorm EN 50173 und der Normen der IEEE 802.3 wichtig ist,
  • wieso die EN 50173-6 so wichtig für zukünftige Neuverkabelungen in modernen Gebäuden sein wird,
  • wie eine Verkabelung in einer digitalisierten Raumdecke aussehen könnte,
  • welche Vorteile Single Pair Ethernet bei der Verkabelungsplanung bringen könnte,
  • welche neuen Anforderungen sich durch eine IP-basierende Gebäudeleittechnik an die Verkabelung, insbesondere durch die Forderung nach hohen elektrischen Leistungen am Datenendgerät, stellen könnten,
  • ob PoE-Beleuchtung eine Vision, ein Traum oder ein Albtraum für den Kabelplaner ist und
  • welchen Einfluss Building Infrastructure Modeling (BIM) auf die Fachplanung nehmen wird.

Akkreditierung

– Keine Angaben –

Termine

Info

Abschluss:

Zeitmodelle:

Dauer:

Anbieter:

ComConsult Akademie

Kosten: