Betriebliches Gesundheitsmanagement II – Aufbauseminar (inkl. Blended Learning)

Lernziele

? Ausbau und Vertiefung der Kenntnisse zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement
? Eigenständige Durchführung eines BGM-Prozesse im Unternehmen
? Analysen, Konzeption und Steuerung von Projekten des Betrieblichen Gesundheitsmanagements
? Kalkulation von BGM-Projekten
? Integration von effektiven Maßnahmen in die Organisationsstrukturen und Prozesse
? Qualitätssicherung im Betrieblichen Gesundheitsmanagement

Zielgruppe

Personalreferenten, Personalleiter, Personalverantwortliche, Gesundheitsmanager, Betriebsräte, Personalräte, Betriebsärzte, Werksärzte, die ein betriebliches Gesundheitsmanagement aufbauen oder weiterentwickeln wollen.

Zulassungsvoraussetzungen

– Keine Angaben –

Unterrichtszeiten

wochentags, 9-17 Uhr

Bewerbungsschluss

– Keine Angaben –

Fördermöglichkeiten

– Keine Angaben –

Inhalte

TAG I

Thema: Erfolgsmessung im BGM & Fragebogenentwicklung

1. Zusammenfassung BGM I-Basisseminar ? Aufbau eines strukturieren betrieblichen Gesundheitsmanagements

2. Erfolgsmessung im Betrieblichen Gesundheitsmanagement
Welchen Nutzen stiftet BGM?
Plausible Argumente für BGM

3. Das BGM-Kennzahlensystem ? Welche Zahlen messen?

4. Die Analyse ? Der Start in ein betriebliches Gesundheitsmanagement

5. Nutzbringende & praxistaugliche Mitarbeiterbefragungen

TAG II

Thema: Gesundheitsmarketing & Kommunikation im BGM

1. Internes BGM-Marketing ? Kommunikation &

2. Führungskräfte als Vorbilder ? Die Rolle und Aufgaben der Führungskraft im BGM

3. Zertifizierung im Betrieblichen Gesundheitsmanagement

4. Erfolgreiche Gesundheitstage ? Mitarbeiter für Gesundheit sensibilisieren

5. Innovative Best-Practice-Beispiele aus Unternehmen

Praxisarbeit: Am Tag 2 erarbeiten Sie anhand eines Beispielsunternehmens oder Ihres Unternehmens ein Konzept für einen erfolgreichen Gesundheitstag und einen Kommunikations- und Marketingplan für 1 BGM-Jahr als Teamarbeit. Im Anschluss stellt Ihr Team die Kommunikations- und Marketingkanäle der Gruppe in Form einer Präsentation vor.

TAG III

Thema: BGM muss sich rechnen ? Wirtschaftlichkeit & Fördermöglichkeiten

1. Wirtschaftlichkeitsberechnung im betrieblichen Gesundheitsmanagement

2. Fördermöglichkeiten für Gesundheitsmanagement-Projekte

3. Steuerliche Vorteile für gesundheitsförderliche Maßnahmen ? Was ist nötig?

4. Das Präventionsgesetz ? Weitere Möglichkeiten der Förderung

5. Nützliche Kooperationen und lokale Netzwerke

6. Gut vernetzt als BGM-Manager/in ? So bleiben Sie am Ball

7. BGM-Trends ? Aktuelle Trends und Weiterentwicklung des BGMs in deutschen Unternehmen

Praxisarbeit: Am 3. Tag erarbeiten Sie eine Wirtschaftlichkeitsrechnung für Ihr bereits vorhandenes oder theoretisch konzipiertes betriebliches Gesundheitsmanagement.

Blended Learning

Folgende Online-Module sind in dieser Veranstaltung enthalten:

Modul 1: Erwartungsabfrage ? Was erwarte ich?
Modul 2: Erklärfilm ? Betriebliches Gesundheitsmanagement für Aufsteiger
Modul 3: Vorbereitung ? Ihr BGM-Maßnahmenplan
Modul 4: Aktuelle BGM-Bestandsaufnahme ? Wo stehen Sie aktuell?
Modul 5: Video-Clip ? Best Practice Beispiele aus KMUs
Modul 6: Online-Download ? Teilnehmer-Skript als PDF-Datei
Modul 7: Video-Clip ? Best Practice Beispiele & Eigenmarketing
Modul 8: Der Praxisleitfaden für betriebliches Gesundheitsmanagement
Modul 9: Ihr Feedback ? Wie hat es Ihnen gefallen?

Akkreditierung

– Keine Angaben –

Termine

Info

Abschluss:

Zeitmodelle:

Dauer:

Anbieter:

UBGM – Unternehmensberatung für Betriebliches Gesundheitsmanagement

Kosten: