DNS ? Struktur, Funktionen, Betrieb für Einsteiger

Lernziele

In diesem Seminar werden die Grundlagen für den erfolgreichen Einsatz von DNS praxisnah vermittelt. Fallstricke werden benannt, Methoden der Fehlersuche erläutert. Die IT-Sicherheit wird in Bezug auf die DNS-Infrastruktur und -Kommunikation behandelt.

Zielgruppe

  • Betreiber
  • Administratoren
  • Projektleiter
  • Planer
  • Projektleiter

Das Seminar wendet sich an Administratoren, Betreiber und Planer von IT-Infrastrukturen in den eigenen Rechenzentrums- und Campus-Netzen und für die Cloud-Infrastruktur und Internet-Server.

Zulassungsvoraussetzungen

– Keine Angaben –

Unterrichtszeiten

Beginn um 9:30 Ende um 17:00

Bewerbungsschluss

– Keine Angaben –

Fördermöglichkeiten

– Keine Angaben –

Inhalte

Sie lernen in diesem Seminar

  • aus welchen Komponenten sich das DNS zusammensetzt, die Funktionen verschiedener Server- und Clienttypen werden erklärt und das Protokoll vorgestellt,
  • wie Primary und Secondary Master zusammenarbeiten,
  • wie Client und Server bei der Namensauflösung zusammenarbeiten, was eine iterative und was eine rekursive DNS-Query ist, was ein rekursiver DNS-Server ist,
  • was es mit Zonen auf sich hat, wie sie angelegt, übertragen und delegiert werden,
  • worauf beim DNS-Caching zu achten ist, warum es Probleme verursachen kann, wie man diese umgeht und was man tun kann, wenn es doch mal schiefgelaufen ist,
  • welche Resource Records es gibt, worauf bei ihrer Anlage zu achten ist, was man auf keinen Fall bei Resource Records tun darf,
  • welche Timerwerte es im DNS gibt, was sie steuern und welche Werte wann sinnvoll sind,
  • wie der Reverse Lookup funktioniert, warum er oft zwingend notwendig ist und wo auf ihn verzichtet werden kann, wer den Resource Record für globale IP-Adressen pflegt,
  • was es mit der Zonen-Delegation auf sich hat, wie diese im Internet funktioniert, wie und wo man sie in Unternehmen intern nutzen kann,
  • was sich hinter dynamischem DNS verbirgt, wie es funktioniert und wie DNS und DHCP zusammenwirken,
  • wie DNSSEC zur weltweiten Absicherung des DNS beitragen kann und wie es funktioniert,
  • wie man die Kommunikation zwischen Client und Server absichern kann und woran es bislang hakt,
  • wie man die eigene DNS-Infrastruktur gegen Angriffe absichern kann und
  • wie die Troubleshooting-Tools nslookup und dig funktionieren.

Akkreditierung

– Keine Angaben –

Termine

Info

Abschluss:

Zeitmodelle:

Dauer:

Anbieter:

ComConsult Akademie

Kosten: