Debitoren-/Kreditorenbuchhalter – Tageslehrgang

Lernziele

Debitoren-/Kreditorenbuchhalter sind Fachkräfte im Rechnungswesen. Dieser Lehrgang vermittelt praxisnah das erforderliche Know-how rund um die Debitoren- und Kreditorenbuchhaltung.

Zielgruppe

Zu der Zielgruppe zählen Personen die sich für die aktuell von den Unternehmen nachgefragten Aufgaben eines Debitoren-/Kreditorenbuchhalters qualifizieren möchten, sowie Mitarbeiter, die den Wiedereinstieg suchen (zum Beispiel Elternteile nach längerer Erziehungszeit).

Zulassungsvoraussetzungen

– Keine Angaben –

Unterrichtszeiten

MO-FR: jeweils 09:00 – 17:00 Uhr

Bewerbungsschluss

– Keine Angaben –

Fördermöglichkeiten

– Keine Angaben –

Inhalte

Der Lehrgang dauert 40 Unterrichtsstunden.
Modul Grundlagen Buchführung – 10 U-Stunden
Modul Debitoren-/Kreditorenbuchhaltung – 20 U-Stunden
Modul Umsatzsteuer – 5 U-Stunden
Modul Reisekostenabrechnung – 5 U-Stunden

Modul Grundlagen Buchführung
Buchführungspflicht
– Handelsrechtliche Buchführungspflicht
– Steuerrechtliche Buchführungspflicht

Gewinnermittlungsarten
– Einnahme- Überschussrechnung (§4 Abs. 3 EStG)
– Betriebsvermögensvergleich nach §4 Abs. 1 EStG
– Betriebsvermögensvergleich nach §5 EStG

Bilanz

Buchen auf Bestandskonten
– Eröffnung der Bestandskonten
– Buchung von Geschäftsfällen
– Abschluss der Bestandskonten

Buchungssätze
– Der einfache Buchungssatz
– Der zusammengesetzte Buchungssatz

Erfolgsvorgänge ändern das Eigenkapital
– Buchen auf Erfolgskonten
– Abschluss der Erfolgskonten über die GuV

Modul Debitoren-/Kreditorenbuchhaltung
Debitorenbuchhaltung

Erfassung von Ausgangsrechnungen

Bewertung von Forderungen im Jahresabschluss
– Einzel- und Pauschalwertberichtigung
– Behandlung von einwandbehafteten Forderungen
– Fremdwährungsbewertung
– Behandlung von Skonto und Gutschriften

kaufmännisches- und gerichtliches Mahnverfahren

Kreditorenbuchhaltung
Erfassung von Eingangsrechnungen
– Aufwandsmethode
– Bestandsmethode

Bewertung von Vorratsvermögen
– Inventurbewertung
– Inventurvereinfachungsverfahren
– Festwert

Anlagevermögen
– Aktivierung von Anlagevermögen
– Anschaffungskosten / Herstellungskosten
– Abschreibungen

Aktive und Passive Rechnungsabgrenzungsposten
– Behandlung aktiver Rechnungsabgrenzungsposten
– Behandlung passiver Rechnungsabgrenzungsposten
– Sonderfall Disagio

Modul Umsatzsteuer
System der Umsatzsteuer
Prüfungsschema für Umsatzsteuerfälle
Steuerbarkeit der Umsätze
Unterscheidung Lieferung oder sonstige Leistung
Entgelt
Vorsteuerabzug bei Rechnungen
Tausch und seine Folgen für die Anlagenbuchhaltung

Modul Reisekostenabrechnung
Grundlagen Auswärtstätigkeit
– Erste Tätigkeitsstätte
– Dreimonatsregelung

Ermittlung der Reisekosten
– Verpflegungsmehraufwand Inland / Ausland
– Besonderheiten bei Ermittlung des Verpflegungsmehraufwands
– Bewirtung
– Übernachtungskosten
– sonstige Reisekosten
– Fahrtkosten

Eigenbeleg

Firmenfahrzeuge
– Privatnutzung durch Arbeitnehmer
– 1%-Regelung
– Fahrtenbuchmethode

Akkreditierung

– Keine Angaben –

Termine

Info

Abschluss:

Zeitmodelle:

Dauer:

Anbieter:

Ebinghaus Seminare für Steuern und Rechnungswesen

Kosten: